· 

Berlin Blackouts - Bonehouse Rendezvous (repress)

Berlin Blackouts - Bonehouse Rendezvous (repress)
Berlin Blackouts - Bonehouse Rendezvous (repress)

Berlin Blackouts

Bonehouse Rendezvous (repress) LP
Wanda Records
Die erste LP, Bonehouse Rendezvous, wurde im Jahr 2015 veröffentlicht und war binnen 4 Monaten ausverkauft. Sänger und Gitarrist Bev war zuvor nach dem Break von RADIO DEAD ONES zur Band gestoßen, die wiederum seit Gründung ein paar Änderungen im Line-up gehabt hat.

Die musikalische Ausrichtung entspricht voll und ganz dem hymnisch-schwungvollen '77er Punk und produziert Hits Am Fließband wie das eingängige "I Won´t Back Down To Anyone". Bei "Home" kannst du prächtig mitgrölen und die hier noch als Quintett aufspielende Besetzung produziert einen kompakten, eingängigen Sound, der an diesem Aufnahme- und Arbeitsprozess noch von der gemeinsamen produktiven Arbeit zwischen Chris und Bev geprägt ist. Noch während der Aufnahmen verließ Chris die Band, die zunächst als Quartett weitermachte. Tom Schwoll (Gitarrist in Zerstörte Jugend, Jingo de Lunch, Manson Youth...) hat mit dieser Formation noch 2 neue Songs aufgenommen, die nun im Zuge der Wiederveröffentlichung ausschließlich auf dieser LP zu hören sind. Somit schließt sich der Kreis. Bev singt etwas räudiger als Chris und verleiht dem schmucken '77er Spirit etwas mehr Street-Charakter und die Songs "Radical Mental Attitude" und "Deadland Calling" ertönen wie ein Mix aus HWM und THE GENERATORS.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0