· 

Krav Boca - City Hackers

Krav Boca - City Hackers
Krav Boca - City Hackers

Krav Boca

City Hackers LP
Fire and Flames Music
Nach drei Alben, "Sanatorium" (2015), "Canette à la Mer" (2017) und "Marée Noire" (2019), kehrt die Band nun mit "City Hackers" zurück. Krav Boca adaptiert einen düster-dystopischen Sound, der die Energie und Kraft der Rockmusik mit HipHop evaluiert. Das Intro lässt erahnen, wo das hinführt: Crust Riot mit Sprech!

Die drei stets mit Kapuze auftretenden Aktivisten produzieren einen von einer kraftvollen Gitarren-Bass-Schlagzeug-Mandoline durchdringenden Sound, geprägt von Klezmer, arabische Musik bis Punk, der mit griechischen und französischen Texten den Crossover aus Punk, Metal, Rap auf die Straße bringt. Verstärkt von Gästen wie My Own Voice, Matrak Attakk, Speira, Al Nasser, Zafina, Aeon bewirken die Songs eine Sogwirkung mit Aspekten wie Selbstermächtigung, Solidarität, Antifa, Graffiti und DIY für die urbanen Rebellions-Ideale. Dabei ist das Bandcredo CHAOS zumindest inhaltlich und soundtechnisch außerordentlich gut strukturiert.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0