· 

TANG - The Quiet Earth

TANG

The Quiet Earth
Influenza Records
Die Songs wurden binnen einer Woche von Peter Connelly geschrieben und aufgenommen. Herausgekommene ist ein rohes und minimalistisches Klangbild mit Lullabies und einer stoischen ruhigen Klanglandschaft, in der die ungestimmte Gitarre und die wabernden Effekte für Verwirrung sorgen. Ein psychedelischer neurotischer Trip ohne Ekstase, aber mit viel Nebenwirkungen, die reizvoll und THC-geschwängert sind.

Alles so schön bunt hier?! "I am the Ghost!" schrammelt sich durch das monotone Spiel wie eine hartnäckige Migräne, die sich in ein dilettantisches Gewitter light ins ZNS fräst. Und bei "A new year" tauchen beateleske Momente auf, die ein verzerrtes Sinnbild dessen sind, was die Fratze im Spiegel zeigt. Irgendwie rätselhaft und dennoch seltsam vertraut.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0