· 

MAJOR ACCIDENT - Pneumatic Pneurosis

MAJOR ACCIDENT - Pneumatic Pneurosis
MAJOR ACCIDENT - Pneumatic Pneurosis

MAJOR ACCIDENT

Pneumatic Pneurosis LP
Mad Butcher Records
MAJOR ACCIDENT aus Darlington adaptierten den A Clockwork Orange-Style und erreichten trotzdem nicht die Strahlkraft einer Band wie THE ADICTS und waren auch nicht so böse wie THE VIOLATORS, die sich ebenfalls als Droogs verkleideten und hymnische, melodische Songs schrieben. Das ist schade, gefallen mir MAJOR ACCIDENT sogar noch viel besser. Trotzdem zog Major Accident eine große Fangemeinde an und veröffentlichte einige gute Platten, von denen einige in den Jahren 1983 und 1984 in großen Mengen verkauft wurden.

Die Zusammenstellung enthält u.a. die großartigen Singles "Fight to win" (1983 auf Flickknife) mit einem wunderbaren Refrain und einer einprägsamen Melodie des Titelsongs und einem starken frühen CLASH-Einfluss, sowie die "Leaders of tomorrow" E.P. (1983 auf Flickknife) mit einem eingängigen Pop Punk-Einfluss, jede Menge Hooks, Gang-Gesängen. "Dayo" ist besonders charakteristisch mit seinen sich wiederholenden Sing-a-longs und dem stürmischen Trommelangriff.
Sehr eingängig und melodisch ist auch "Respectable" und dem melodischen Midtempo-Beat und natürlich der grandios-famosen instrumentalen Version von Beethovens 9. Sinfonie, die die Atmosphäre in der Korova Milch-Bar versprüht und den großartigen Schrammel-Style von "That's you" für die Clockwork Legion im Straßenkampf lautmalt. Hier kann droog die musikalische Entwicklung vom schrammeligen, aggressiven Clockwork-Style hin zum Pop Punk mit Zerbrechlichkeit und Süße. 'Viddy well, little brother, viddy well...'.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0