· 

HARRY GUMP - Von Mauern, Türmen, Brücken und Wegen

HARRY GUMP - Von Mauern, Türmen, Brücken und Wegen
HARRY GUMP - Von Mauern, Türmen, Brücken und Wegen

HARRY GUMP

Von Mauern, Türmen, Brücken und Wegen CD
TRUE TRASH/30 Kilo Fieber Records
Die Songs sind über das Jahr 2020 verteilt aufgenommen worden und skizzieren bewusst oder unbewusst auch die Stimmungslage in COVID-19-Zeiten. Und so erklingen die ersten Zeilen in "Stimmen aus den Trümmern" mit 'lasst uns tanzen, uns singen,  als wär's das letzte Lied...'.

Draußen geht die Welt unter und mensch sehnt sich nach nach einem Neuanfang oder nach dem was mal war zurück. Harry  liefert den melodramatischen und melancholischen Soundtrack, singt, spielt und spricht vielen aus der Seele, was viele bewegt. Singen ist immer wieder ein zentrales inhaltliches Thema. Singen macht glücklich und gesund! Und mit dem letzten Leid gibt es auch etwas Pathos, denn Harry glaubt an die Liebe und die Freiheit und das Leben. Oft ertönen die Lieder wie auf dem Kindergeburtstag, wie im Stuhlkreis und wie pädagogisch wertvolle Lieder im autonomen Zentrum. Macht aber nichts, denn "Melodien fangen dich auf", wenn sie doch nur mehr Ausdruck bekämen, aber warm ums Herz wird mir allemal.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0