· 

Mass Movement, the digital years Volume 1

Mass Movement, the digital years Volume 1
Mass Movement, the digital years Volume 1

Mass Movement, the digital years Volume 1
Tim Cundle
468 Seiten (Paperback)
Earth Island Books (www.earthislandbooks.co.uk)
ISBN: 978-1-9997581-6-5
Diese Zusammenstellung enthält Interviews mit u.a. Attitude Adjustment, Anthrax, Circle Jerks, D.O.A., D. R. I., Funeral For A Friend, Keith Morris, Sheer Terror, Steve Ignorant und No Idea Records sowie Artikel über Edgar Allan Poe, Fighting Fantasy und das Sammeln von Schallplatten! Allesamt im MASS MOVEMENT Zine digital publiziert, belegen die Inhalte ein Stück subkulturelle Zeitgeschichte, die in Buchform ähnlich wie HC-Helge Schreibers "Network of friends" aufgebaut ist und als Dokumentationszwecken einer skizzierten Ära dienlich ist.

Tim ist seit Mitte der 80er Jahre in der Punk-Community involviert. Nachdem er u.a. als Drogenberater gearbeitet und an der Universität sowohl englische Literatur als auch Verhaltenswissenschaften studiert hatte, entschied er, als Journalist tätig zu sein, wurde Herausgeber des MASS MOVEMENT Zines und schrieb für das Doctor Who Magazine, Big Cheese, Fracture und viele andere Publikationen. Tim hat zudem in zwei Hardcore-Bands, Charlies Family Crisis und AxTxOxTx, gesungen
Tim ist Disney-, Star Wars- und Comic-Fan, verbringt viel Zeit, sich mit Hardcore- und Crossover-Bands zu beschäftigen, Dungeons & Dragons zu spielen, Genre-Literatur zu lesen und sich Fernsehshows und Filmen zu widmen, die die meisten Menschen für kindlich-naiv halten würden.
Tims Auswahlkriterien entsprechen nicht dem Promoten von Bands, die gehypt werden sollten, sondern seinen persönlichen Geschmack sowie die Leidenschaften und Vorlieben. Dies führt zu Fragen, die Tiefgang besitzen.

Gesamteindruck:

Als Autor und jemand, der jahrelang bei Plattenlabels gearbeitet hat (Revelation Records und Pirates Press Records) ist es manchmal schwierig, die Integrität zu bewahren, aber Tim ist Nerd und Profi zugleich. Ein weiterer Effekt dieser Collection ist die Referenz an alle Zinester*innen, Ausdruck für Engagement und Herzblut für die Punk-und DIY-Community, die so abwechslungsreich wie divers ist. Leider hat Tim nicht eine einzige Frau interviewt, die Interviews sind also maskulin-affin, das ist absolut enttäuschend. Und ich bezweifel, dass der 2. Teil den Frauen*-Anteil erhöht.
Abgesehen von diesem zweifelhaften Vorgehen, ist das Buch im jeden Fall eine Bewahrung einer pulsierenden Subkultur, die dokumentarisch und teilweise band-biographisch aufgearbeitet worden ist.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Get in touch


Newsletter


Homepage durchsuchen




Homepage übersetzen