· 

BEN WOOD INFERNO - Unreal

BEN WOOD INFERNO - Unreal
BEN WOOD INFERNO - Unreal

BEN WOOD INFERNO

Unreal EP
juliefunny/Sumo Rex.
Live und In Farbe. Unreal vom Album "The real thing" ist die schleichende Selbstzerfleischung. Kriechender Vibe-Alarm mit musicalaffinen Schock-und Drama-Elementen, als wäre der exzentrische außerirdische Wissenschaftler Dr. Frank N. Furter vom Planeten Transsexual aus der Galaxie Transylvania hinabgestiegen, um sich im Spektakel zu suhlen.

 Mit "Slippin' around" serviert Ben Wood Inferno Dan Penns Soul-Klassiker, um darauf 4 Songs aus der Japan Tour 2019 zu präsentieren. Besonders auf der Bühne entfalten sich die Qualitäten. Entertainment und Psychedelic Rock als Symbiose für ekstatische Ausschweifungen, die genüsslich zelebriert und in die Länge gezogen werden (Fire of Love), um den Wahnsinn freien Lauf zu lassen. Ein sich wiederholender, nie enden wollender Riff und ein theatralisch vollkommen überdrehter Akteur als Rampensau: Rock and Roll-Musical mit Anarcho-Effekt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Get in touch


Newsletter


Homepage durchsuchen




Homepage übersetzen