· 

BSÍ - Sometimes depressed​.​.​. but always antifascist

BSÍ -  Sometimes depressed​.​.​. but always antifascist
BSÍ - Sometimes depressed​.​.​. but always antifascist

BSÍ

Sometimes depressed... but always antifascist LP
Tomatenplatten
Sigurlaug Thorarensen und Julius Pollux Rothlaender produzieren mit "25Lue" Easy Listening und Daydream-Wohlfühl-Atmosphäre. Sigurlaugs angehauchte Vocals verstärken den Charakter, der auf den beiden LP-Seiten unterschiedlicher nicht sein kann.

Herz-Schmerz-Melancholie und Riot Grrrl liegen dicht beieinander wie manisch-depressive Episoden. Mitunter serviert das isländische Duo auch mythische Legenden mit seltsam anmutenden Humor: "Dónakall. Oben in den Bergen. Backe deinen Bagel. Der Chef hat genug, Æj æj æj æj æj. Ups, mir geht es nicht gut!" Schwarz-weiß-buntes Gesprenkel mit Lo-Fi-Pop am Vulkanstrand bilden den Eindruck, als ob Eisberge schmelzen und 60's Beat den kontrastreichen Untergrund zum Funkeln bringen. Manchmal bewusst naiv und unbeschwert, manchmal aber auch garagig und stürmisch. BSÍ beweisen Humor und Attitüde: Zerschlagt das Kyriarchat. Ein Neologismus, geprägt von Elisabeth Schüssler Fiorenza, der vom griechischen Substantiv kyrios (besitzender Herr, SklavInnenmeister, Hausvater, Ehemann) und dem griechischen Verb archein (regieren, herrschen) abgeleitet ist und die Analyse der Unterdrückung jenseits geschlechtsspezifischer Diskriminierungen um die Dynamik des Rassismus, Heterosexismus, Klassismus, Ethnozentrismus, der Altersdiskriminierung und anderer Formen der internalisierten und institutionellen Diskriminierung erweitert. Ein Album, das eben so vielfältig ist wie Island und die Botschaft von Spaß haben und Weltrevolution feiern. Der Anfang ist gemacht!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Get in touch


Newsletter


Homepage durchsuchen




Homepage übersetzen