· 

Grand Collapse - Empty Plinths

Grand Collapse - Empty Plinths
Grand Collapse - Empty Plinths

Grand Collapse

Empty Plinths LP
TNS Records
Empty Plinths zelebriert den Aufschrei der Gesellschaft, Monumente von Ausbeutern herunterzureißen. Der Titel wurde inspiriert von den Black Lives Matter-Demos in Bristol, bei denen die Statue eines Sklavenhändlers ins Meer geschmissen worden ist.

Empty Plinths ist eine deutliche Erinnerung an unsere eigene Empörung. Diese bezieht sich auch auf den exakt hier wiedergegeben Auszug/Textinhalt von der Webseite der britischen Polizei vom Mai 2020, in der die Öffentlichkeit aufgefordert wird, die Polizei über ungewöhnliche Aktivitäten in ihrer Gemeinde zu informieren. Grand Collapse sind wütende, mehr noch, reißen sie der Fratze der Lügen runter und wissen, dass Politiker*innen täuschen, wo sie nur können, um die Sicht auf Dinge zu verschleiern: Spare me the bullshit. Drop the deception!
Sänger Cal erklärt, das Album habe von allem etwas: Punk, Mosh, Thrash, Rock. Für mich ist es einfach HC alter Schule: schnörkellos, schnell, angry. Die Texte und der Sound von Grand Collapse werden oft als von Bands wie Propagandhi, Conflict und Bane beeinflusst bezeichnet. Die Band wendet sich entschieden gegen alle Formen von Vorurteilen und setzt sich für die Rechte von Tieren und Menschen ein. Empty Plinths ist ein Referenzwerk für 80er Jahre metallischen HC-Punk (ohne nervige Soli), bestehend aus Killer-Riffs, hämmernden Drums und wütendem Gesang mit cleveren und wütenden Texten.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Get in touch


Newsletter


Homepage durchsuchen




Homepage übersetzen