· 

BLASKE - Vom Schwinden der Dinge

BLASKE - Vom Schwinden der Dinge
BLASKE - Vom Schwinden der Dinge

BLASKE

Vom Schwinden der Dinge LP/CD
Bakraufarfita Records/Broken Silence
"Freiheit ist die Freiheit von uns selbst!" Blaske wissen, dass der Mensch im Allgemeinen kein Mitleid benötigt, sondern selbst fürs Scheitern verantwortlich ist und im Speziellen einfach Scheiße ist. In der weiteren Sozialstudie sind Blaskes Inhalte eine Momentaufnahme vom gesellschaftlichen, familiären Mit- und Gegeneinander.

Das hat Konsequenzen: Kapitulation und vergessen, erinnern und verlassen werden. Dazwischen helfen Bilder im Kopf oder die Erkenntnis, dass die letzte Reise schmerzlich ist. Auf der einen Seite Verluste und Zweifel, auf der anderen dem Hamsterrad entfliehen, die Stadt zum Einsturz bringen und gemeinsam etwas tun, gegen den Rassismus auf dieser Welt. Über all diesen Dingen weht sicherlich der Turbostaat'sche Einfluss: Viervierteltakt, stoischer Achtel-Bass, zwei Gitarren, die Akkorde dreschen und auch mal melodische Linien spielen und dazu die meist kraftvoll brüllende Vocals. "5 nach 12" ist dann der dramatische Abschluss, ein langsames Lied, das eine traurige Geschichte lautmalt und wie ein Hörspiel funktioniert, in dem mensch sich verlieren kann und eine Träne vergießt. Alles drin also im Gesamtpaket. Blaske kommen aus dem Punk-Kosmos und sind so viel weiter gereist, um die poetische inhaltliche Aufladung mit dissonanten und Moll-Tönen zu ergänzen, was den überwiegenden Pessimismus wie auch die Verzweiflung verstärkt.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Get in touch


Newsletter


Homepage durchsuchen




Homepage übersetzen