· 

THE LAST GANG - Noise Noise Noise

THE LAST GANG - Noise Noise Noise
THE LAST GANG - Noise Noise Noise

THE LAST GANG

Noise Noise Noise LP
FAT Wreck Chords / Edel
Das kalifornische Punk-Quartett hatte große Pläne für 2020, mit einer scheinbar endlosen Reihe von Tourdaten, die sie als Support für ihr Fat Wreck Chords-Debüt Keep Them Counting auf Achse hielten. Doch Covid/Corona bremste sie aus in der Phase, wo sie neue Songs für ein neues Album schrieben.

"Weil COVID passiert ist, durfte ich mich nicht hetzen, und wir haben uns zurückgezogen und die Songs neu geschrieben", erklärt Sängerin Brenne Red. "Dann ging ich zu Fat Mike, um mit ihm Songs zu komponieren, und er forderte mich auf, mehr Clash-beeinflussten Reggae zu schreiben. Ich habe mir London Calling angehört, um mich inspirieren zu lassen, aber ich glaube, Joe Strummer hat einmal gesagt, wenn du dich inspirieren lassen willst, dann höre nicht auf deine Vorbilder, sondern auf die Vorbilder deiner Vorbilder. Also habe ich mir auch viel Toots And The Maytals und Lee 'Scratch' Perry  und eine Menge Trojan Records Compilations angehört." Die musikalische Umsetzungen offenbaren tolle Songs wie "Shameless", hart und melodisch mit einer kratzbürstigen und feinfühligen Sängerin bzw. Stimme, die im gesamten Repertoire und Programm ausdrucksstark/charismatisch ist. Brenna erinnert mich an Brody Dalle mit ihrer Reibeisenstimme. Zurück zu den Songs. Punk wird evaluiert und die Arrangements sind im Kern auch Punk, kombinieren aber Stile wie Reggae oder Pop, lebendig, frisch und an den richtigen Stellen wütend intoniert. Das ist ein Album, das die ganze urtümliche Energie einfängt, sie mit der brillanten Produktion dynamisch verstärkt und sehr abwechslungsreich ausgeschmückt ist. Die Musik ist überragend, weil sie vielfältig ist und immer frisch swingt.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Get in touch


Newsletter


Homepage durchsuchen




Homepage übersetzen