· 

GRAVPEL - Power to the filthy Masses

GRAVPEL - Power to the filthy Masses
GRAVPEL - Power to the filthy Masses

GRAVPEL

Power to the filthy Masses LP/MC
Red Nebula, Abart Corruption, Feral Age, Bad Moon
Rising
Gravpel ist eine "Anarcho Primitvist Raw Blackmetal"-Band aus Basel und beschreibt sich selbst als "The worst thing you'll ever experience...!" Nun, dafür stimmt die Attitüde, denn neben dem musikalischen Gemetzel injizieren sie den Boneheads Anstand und Moral ins ZNS. Gut so.

 Gerade im Black Metal wird gerne mit Nazis gekuschelt, da kann mensch gar nicht genug Ketten, Nieten und Nägel bei und an sich tragen, um im rechten Moment los zu schlagen und den scum on the earth zu vernichten. Das mag jetzt etwas martialisch klingen, aber wer sich das Video zum Titeltrack anschaut, weiß um die Guerillataktik und dem Abriss-Potenzial. Im apokalyptischen Klangbild sprengen rudimentäre Riffs im Ultra-brachialen Sound mit High Speed-Dubbing Köpfe wie luftballongefüllte Farbbomben und verstärken jene sinnvolle Zerstörungswut, um dem Inferno Feuer zu geben. Mitunter sägt ein Gitarrensolo die Schädeldecke auf und zersetzt jeglichen Anflug von Harmonielehre in ein destruktives Massaker, dass Gewalt und Strategie mit sich bringt und manchmal mehr andeutet und den Schein wahrt wie in "Of violence and structure". Power to the filthy masses ist durchtränkt von Action, Gekeife und brachialer Kraft, die angsteinflößend und befreiend ist.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Get in touch


Newsletter


Homepage durchsuchen




Homepage übersetzen