· 

PESS - You Can Make Hamburger Yourself

PESS - You Can Make Hamburger Yourself
PESS - You Can Make Hamburger Yourself

PESS

You Can Make Hamburger Yourself LP/CD
Aagoo Records
Yes, I can! Neben Künstlern wie Ty Seagall und Xiu Xiu haben Mitsuomi und Haruka von PESS die letzten zwei Jahre mit dem Schreiben, Aufnehmen und Vorbereiten ihres ersten Albums verbracht. Der Titel- und Eröffnungstrack des Albums, ist eine eigenwillige, geräuschvolle Nummer, die Shoegaze und Art-Rock mit ein paar heimtückischen Chiptune-esken Segmenten vermischt.

In drei Minuten rast das Stück mit hoher Geschwindigkeit dahin und scheint darauf bedacht zu sein, die Herzfrequenz der Hörer*innen zu erhöhen. Ihre Interpretation der Shoegaze-Sounds klingt bewusst schief und seltsam befremdlich, hat aber auch einen sehr speziellen Reiz. Denn das Duo mixt rohen, dreckigen Synth-Sound mit 8-bit-Konsolenmusik und schroffen Gitarrenparts, was nicht nur experimentell ist, sondern ein irritierenden Effekt auslöst. Was aber, wenn der Kühlschrank leer ist und die Zutaten für einen Burger fehlen? Du bleibst hungrig und wütend zugleich. Und in diesem Zustand macht es eben besonderen Spaß, gegen die Mülltonne zu treten oder im Supermarkt wie angestachelt den Wagen zu lenken. Irgendwie comedymäßiger Shoegaze mit dem gewissen Extra.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Get in touch


Newsletter


Homepage durchsuchen




Homepage übersetzen