· 

The Anomalys - Glitch

The Anomalys - Glitch
The Anomalys - Glitch

The Anomalys

Glitch LP
Slovenly Recordings
Das Trio serviert laute und wilde Musik. Garagen Punk, Trash Surf und dirty Rock and Roll. Speedy, weird and wild. Da scheppert das Schlagzeug und die Felle werden mit animalischen Instinkten malträtiert. Was für ein Fest. Rock and Roll mit Krach und ungelenken Riffing. Hauptsache laut und dreckig.

 Ein bisschen Twäng und East Bay Ray-affine Effekte, instrumentaler Amsterdam Billy und fertig ist die Laube. Zu schnell für Tarantino, zu dreckig für die gute Stube, also rein in den Untergrund und einfach drauf also schrammeln und kloppen. So mag ich das. Mit "Dead Friends" lässt das Trio dann mal durchblicken, dass sie auch anders können. Ist das eine Ballade? Eine schrecklich schöne mit einem Soli, das zum Dahinschmelzen ist wie Motoröl auf dem Sandwich. Na dann, guten Appetit. Zur Halbzeit gibt es also Kabinenmusik. Aber von Ausruhen keine Spur. Wer weiß, was die Jungs da eingeschmissen haben oder wie viel Energydrinks sie intus haben? Was folgt, ist eine weitere Evolutionsstufe mit noch wehr Speed und Krach wie es der Rausschmeißer "Steppin' out" beweist. Was für eine Energie, was für eine Ekstase. Es scheint, als fühlten sie sich im Keller wohler, als oben an der frischen Luft.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Get in touch


Newsletter


Homepage durchsuchen




Homepage übersetzen