· 

MANIACS - Iron Curtain Kids Attacked by Punk

MANIACS - Iron Curtain Kids Attacked by Punk
MANIACS - Iron Curtain Kids Attacked by Punk

MANIACS

Iron Curtain Kids Attacked by Punk LP
Mad Butcher Records
Hier serviert Mad Butcher Mike in Kooperation mit Peter und MANIACS eine absolute Restverwertung. Peter erklärt in den Linernotes den Titel: Attacked by Punk instead of being attacked by the Soviet Army. Die atomare Bedrohung war in den 80er Jahren unmittelbar spürbar und war auch Futter für Bands wie SLIME ("Alptraum"), INFERNO ("Ziel Deutschland, "Tod und Zerstörung", "Life at war"), RAZZIA ("Kriegszustand") u.a. Auf dieser Zusammenstellung gibt es nun alles, was bislang noch nicht von MANIACS wiederveröffentlicht wurde.

Das erste Demo-Tape vom 18.12. 198 ist so was wieder rough Mix der Songs, die auf der MANIACS-Split mit TIN CAN ARMY (Mülleimer Records) veröffentlicht worden sind, aber dort in Studio-Qualität. Für damalige Verhältnisse hatte dieses Demo "We are not he brave men" schon eine herausragende Sound-Qualität: Der Bass blubbert, die Gitarre knarzt und Peter singt in UK 82-Manier. Die Zusammenstellung der Band skizziert aber auch die jeweilige Phase in einer unterschiedlichen Formation. Lediglich in der Besetzung mit Sänger Sebastian, der den ursprünglichen Sänger Xox ersetzte, gibt es keinerlei Aufnahmen. Es folgen 2 Songs des '89-er Demos in verändertem Stil weg vom UK82-Sound hin zum melodischen Punk der klingt wie späte NEUROTIC ARSEHOLES (brandaktueller Songinhalt: "Die es nie gewesen sind, die wählen jetzt wieder braun")  in herausragender Demo-Qualität, einem abgewandelten aber dennoch schlechtem Kim Wilde-Cover ("Kids in West Germany"), sowie dem allerletzten eingespielten Song, einem funny karnevalesken Ricky Shane-Cover ("Ich sprenge alle Ketten") aus dem Jahr 1991 mit Sven am Bass, der Kümmel ersetzt hatte.
Die B-Seite enthält Songs im Rumpel-Pumpel-Sound weiterer, früher Demo-Tapes mit Xox und Socke statt Peter am Mikro.
Der Querschnitt skizziert die musikalische Entwicklung und den Reifeprozess, belegt den legendären Status der nordhessichen Punkband, die auf dieser Zusammenstellung ihr Gesamt-Repertoire fürs Archiv komplettiert hat.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Get in touch


Newsletter


Homepage durchsuchen




Homepage übersetzen