· 

Screaming Dead - Paint it black

Screaming Dead - Paint it black
Screaming Dead - Paint it black

Screaming Dead

Paint it black 7"
Mad Butcher Records
Ursprünglich 1984 auf NO FUTURE veröffentlicht, servieren die UK-Horror-Punks von Screaming Dead eine kultige Version des Rolling Stones-Klassikers.
Die Band - benannt nach dem englischen Titel von Drácula contra Frankenstein, dem Horrorfilm von Jesús Franco aus dem Jahr 1972 - wurde vom Gitarristen Tony McCormack gegründet, der den ehemaligen Sänger von The Waste, Sam Missile (Simon Bignall), den Bassisten Mal Page und den Schlagzeuger Mark Ogilvie rekrutierte.

Die 12-Inch-Single "Night Creatures" brachte ihnen den Durchbruch in den britischen Indie-Charts, wo sie im September 1983 Platz 22 erreichten. Obwohl die Band zeitweise als Gothics bezeichnet wurde, lehnte Bignall diese Bezeichnung ab, der in einem posthumen Interview erklärte: "Screaming Dead waren eine Punkrock-Band, daran besteht kein Zweifel! Wir hatten ein gewisses Interesse an der Horrorthematik und beschlossen, uns so zu präsentieren."
Für ihre nächste Veröffentlichung nahm die Band 1984 diese Coverversion von den Rolling Stones auf, die ebenfalls ein Indie-Hit war und als eine Art Tribut an Brian Jones aufgenommen wurde, der in ihrer Heimatstadt Cheltenham begraben liegt. Und auch "Warriors" auf der B-Seite kann sich hören lassen. Ein Midtempo-Punk-Smasher, eingängig, mit tollen Backings und infernalischem Ende.
1989 gründete McKormack zusammen mit Candia Ridley und Adam Henderson die am Heidentum orientierte Gothic-Rock-Band Incubus Succubus, und 1997 eine neue Version von Screaming Dead ohne Page und Upton, die zweimal durch Deutschland tourte.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Get in touch


Newsletter


Homepage durchsuchen




Homepage übersetzen