· 

HOLEHOG - Dystopian Reality

HOLEHOG - Dystopian Reality
HOLEHOG - Dystopian Reality

HOLEHOG

Dystopian Reality LP/MC
Addicted to Chaos
Jason, Doug, Beau und Matthew haben 2020 kurz nach ihrem Debüt "Radiation Blues" begonnen, 14 neue Songs zu produzieren. Der Sound ist roh und unverwässert. Kurze HC-Knaller, die an die Frühphase von POISON IDEA erinnern. Unter Druck und extrem geladen, liegt die Lunte am Pulverfass, während der dystopische Blick aus dem katatonischen Gefängnis nach Befreiung giert.

"Ich kann nicht mit den Dingen umgehen, die ich sehe, wenn ich meine Augen schließe. Und doch kann ich nicht aufwachen. Steif gefroren, innerlich gefangen!" Du kannst dich nicht sicher fühlen. HOLEHOG skizzieren ein düsteres gesellschaftliches Klima in Amerika, wo killer cops jegliche Grenzen überschreiten und überhaupt, das kaputte, kranke System dich weit in Abgrund stößt. Tja, in diesem destruktiven und dystopischen Weltbild haben HOLEHOG dann an anderer Stelle noch ein paar positive Aspekte parat: Bahne dir den Weg frei, bewahre deine Leidenschaft und sei aufgeschlossen. Das klingt im Kern zwar wie ein Widerspruch zum "Ich fühle mich leer und ausgebrannt"-Ethos, belegt aber den letzten Funken Hoffnung, der noch irgendwo da drinnen schlummert. Nun, die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt, aber Dystopian Reality ist mehr full of angst und hält sich nicht mit Nebensächlichkeiten auf. Die Lunte hat das Pulverfass erreicht, bevor du aufgibst.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Get in touch


Newsletter


Homepage durchsuchen




Homepage übersetzen