· 

RYKER'S - Ours Was A Noble Cause

RYKER'S - Ours Was A Noble Cause
RYKER'S - Ours Was A Noble Cause

RYKER'S

Ours Was A Noble Cause
BDHW Rec.
RYKER'S haben eine abwechslungsreiche Bandgeschichte. Anfang der 90er Jahre in Kassel gegründet, veröffentlichten sie zunächst auf dem berühmt-berüchtigen Lost & Found-Label, ergatterten dann einen von vielen Szeneleuten kritisch betrachten Majordeal und wechselten für das Studioalbum "Life's A Gamble ... And So Is Death" zu Century Media.

2000 war dann erst mal Schluss mit ihrem von SICK OF IT ALL, AGNOSTIC FRONT und MADBALL geprägten New York Hardcore, der zunehmend als ein tough guy/Macho-Image belastet war. Dennoch waren RYKER'S der Wegbereiter dafür, dass Musik von Bands wie MAROON, HEAVEN SHALL BURN, CATARACT oder WALLS OF JERICHO so beliebt und (kommerziell) erfolgreich war. 2008 gab es einen Neubeginn. 2018 den letzten Release. Nun kehrt Original-Sänger Kid.D. in die Band zurück und der Sound ist immer noch ein Crossover aus Metal und Punk. Insbesondere "Mentally unlocked" dürfte alle SLAYER-Fans in Euphorie bringen. Und acuh sonst wissen RYKER'S kaum, wohin mit der Energie: "A higher power hardly to describe, an energy I can't explain!"
Neben schnellem Gebretter und fiesen Riffs, gibt es aber auch mit dem Titeltrack kompakte schwerfällige Songs, ohne dass der Panik-Button gedrückt werden muss. Am Ende covern RYKER'S "Riot" von UK SUBS und offenbaren den immer noch durchdringenden Punk-Einschlag, der dem "Blasting noises with hard grooves"-Ursprung auf den Spuren ist. Der Sound hat mehr den alten Boston-HC-Einschlag (SLAPSHOT) als NYHC-Referenzen, weniger prollig und stärker fokussiert auf das Wesentliche: learn from mistakes, always forgive, never forget!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Get in touch


Newsletter


Homepage durchsuchen




Homepage übersetzen