· 

ORBEL - Lur Hezea

ORBEL - Lur Hezea
ORBEL - Lur Hezea

ORBEL

Lur Hezea LP
Usopop Diskak/Medication Time Records
Drei Jahre nach "Hegan"servieren die Musiker*innen von ORBEL mit "Lur Hezea" einen IndustrialDreamWave-Sound, der wie ein altes heidnisches Ritual zwischen Stammesrhythmen und Bestattungsintrospektion ertönt. Minimalistisch und auf das Wesentliche reduziert, gibt es in jedem Song Klangcollagen und eingesprenkelte Einstürzende Neubauten-affine Lärmorgien mit heidnischen Beschwörungsformeln.

So ergeben sich mystische Züge und magische, anziehende Momente, die wie bei "Ufada" rauschartige Assoziationen erlauben. "Heriozko Giltza" enthält aufgrund der Piano-Klänge einen morbiden Touch, während ORBEL in "Gau Batez" alles in die Klangschale legen: Trance, Tribe und HC-Beats und Gruftatmosphäre.


Get in touch


Newsletter


Homepage durchsuchen




Homepage übersetzen