· 

Es War Mord - Die Utopie der Kosmonauten

Es War Mord - Die Utopie der Kosmonauten
Es War Mord - Die Utopie der Kosmonauten

Es War Mord

Die Utopie der Kosmonauten LP
Sounds of Subterrania
"Gute Reise" klingt besser, als RAZZIA heute und kombiniert den Anachronismus, den düsteren, nihilistischen und aggressiven Punk, der in Songs wie "Uhr" einfließt. 80er Jahre Düster Punk mit unerwartet schnellen Songs. Moll, Gift und Galle, aber diszipliniert und mit toller Leadgitarre voranschreitend wie die Angstzustände.

Tom Schwoll über das Album:

"In einer Zeit in der alles bedrückt, aber kaum etwas beeindruckt, die neue „es war mord“ Langspielplatte. Infolge totaler Leere, Ideen aus der Ideenlosigkeit, über den Umgang mit dem Zustand, in unveränderter Lautstärke, mittendrin eine verzweifelte Stimme, der ganz normale Wahnsinn. Lieder über die groben Abläufe unliebsamer Situationen, wie der harte Aufschlag aus einer ungeraden Rechnung, genau richtig für den zu kurzen Keller, ohne übliche Vorhersehen etwas zu gewinnen. Außer den richtigen Wörtern vielleicht, die keinerlei Anspruch haben das richtige sagen zu müssen. Das Konzept scheitern, die Utopie der Kosmonauten."

Im Wesentlichen die besten Zutaten aus Joy Division, Razzia und Fliehende Stürme, aber mit mehr Tempo und zwei großartigen Gitarrenspielern, die dieses bedrohliche, deprimierende Grundthema maßgeblich verstärken und evaluieren.

Get in touch


Newsletter


Homepage durchsuchen




Homepage übersetzen