· 

Brausepöter - Tourist

Brausepöter - Tourist
Brausepöter - Tourist

Brausepöter

Tourist EP
Überfall Records
Monoton gehickste Dada-Reime werden mit funky Riffs und unterkühlten Beats im Opener "Letzte Rettung"verkettet. Was folgt, sind neue Songs im Lo-Fi-Garagen-NDW-Trash-Klangbild oder avantgardistischer Wave Punk der 80er Jahre im groovenden Soundgewand zwischen Palais Schaumburg und Düsseldorfer Kunstschule.

Der ausgewiesene Mix ist immer noch das Aushängeschild einer der ersten Bands, die Punk und New Wave mit deutschen Texten verbunden hat. Die neue EP ist die erste Veröffentlichung seit "Nerven geschädigt" und ein Vorgeschmack auf das kommende Album, was im Sommer 2023 erscheint. "Tourist" ist ein Kleinod mit verrückten Ideen, DEVO-Einschlag und "Sind wir nicht alle ein wenig Bluna"-Tics. Die Gratwanderung zwischen kräftigen Punk-Riffs und synthetischen Melodien deutet an, wohin die Reise in den 80er Jahren gegangen ist. "Und ich lauf!" Wer sich umdreht oder lacht, stellt fest, dass niemand mehr da ist. Strange, aber maximal fähig, deine Jugend zu verschwenden und frühe ZickZack-Zeiten aufleben zu lassen.


Get in touch


Newsletter


Homepage durchsuchen




Homepage übersetzen