Artikel mit dem Tag "tierrechte"



Eier von gequälten Hühnern für Olympische Spiele in Tokio
Artikel · 18. Mai 2021
Kürzlich veröffentlichte Aufnahmen von PETA Asien zeigen das Tierleid bei ISE Foods, dem größten Eierproduzenten Japans und offiziellen Eierlieferanten der Olympischen Spiele in Tokio: Tote Hennen verwesen unter ihren noch lebenden Artgenossinnen, von denen viele an entzündeten Eileitern, Geschwüren und schweren Unterleibsschwellungen leiden. Einige der Vögel klemmten im Futtertrog, kamen nicht mehr allein heraus und starben langsam und qualvoll.

Illegaler Handel mit Affenkindern in Bitterfeld-Wolfen aufgedeckt
Artikel · 11. Mai 2021
PETA wurde über ein Exotenportal auf einen Händler aus Bitterfeld-Wolfen aufmerksam, der im Internet „wenige Wochen alte Affenbabys zum Weiterfüttern“ anbot. Mitarbeiter der Organisation gaben sich als Interessenten für die Weißbüschelaffenbabys aus. Vor Ort stellte sich heraus, dass der Betreffende im Garten verschiedene Affenarten hält und mit ihnen seit einigen Jahren handelt.

Protestaktion „42 Tage bis zum Tod“ vor Wiesenhof-Betrieb in Rietberg
Artikel · 04. Mai 2021
Am 5. Mai organisiert die Tierrechtsorganisation Animal Rights Watch (ARIWA) einen Protestaktion an der B64 / Ecke Delbrücker Straße, nahe des Rietberger Standorts der Firma „Wiesenhof“. Die Aktion findet im Rahmen der neuen bundesweiten Kampagne „42 Tage bis zum Tod“ statt, die auf das Leid der sogenannten Masthühner aufmerksam machen soll.

Tierbefreiung #110
Reviews · 04. Mai 2021
Tierbefreiung #110 108 DIN-A-4-Seiten; €4,00.- die tierbefreier e.V., Postfach 160132, 40564 Düsseldorf https://www.tierbefreiershop.de Die aktuelle Ausgabe der TIERBEFREIUNG untersucht Aspekte nach Kunst und Kultur in der Tierbefreiungsbewegung. Damit möchte die Redaktion einerseits zeigen, welche Rolle Kunst im Kampf für die Befreiung von Menschen und anderen Tieren spielen kann. Andererseits aber auch den Künstler*innen und Kulturschaffenden der Tierbefreiungsbewegung eine Bühne...

Andrea Sawatzki für Tiere in Rumänien
Artikel · 21. April 2021
Andrea Sawatzki ist geschockt: Nachdem sie Fotos und Geschichten gequälter rumänischer Tiere sah, war ihr klar: Sie unterstützt die Kampagne „Peta Helps Romania“. Die beliebte Schauspielerin hat jetzt für die Tierrechtsorganisation einen Radiospot eingesprochen, der auf das Leid der Millionen Hunde und Katzen in Rumänien aufmerksam macht. Zusätzlich appelliert sie mit einem Motiv an die Öffentlichkeit, nicht wegzuschauen, sondern zu helfen. Damit erhebt sie ihre Stimme für ein...

Gerichtsverhandlung: Tönnies gegen Aktivistin in Kiel
Artikel · 20. April 2021
Eine Aktivistin aus Kiel der Gruppe „Tear Down Tönnies” muss sich am Donnerstag vor dem Landgericht Kiel für die Besetzung einer Schlachtfabrik in Kellinghusen (Kreis Steinburg, Schleswig-Holstein) der Schadensersatzforderung des Schlachthofbetreibers in Höhe von etwa 15.000 € stellen. Das Bündnis „Gemeinsam gegen die Tierindustrie“ solidarisiert sich mit der Aktivistin und ruft dazu auf, sich an der Kundgebung vor dem Landgericht zu beteiligen.

Animal Rights Watch
Interviews · 15. März 2021
In unserer Gesellschaft gilt das als normal: Tiere züchten, quälen und essen wird als völlig selbstverständlich betrachtet. Doch einige Akteure setzen sich für diejenigen ein, die keine öffentliche Stimme haben und die unter der Unterdrückung und Ausbeutung der Menschen leiden und Tierausbeutung nicht länger als normal hinnehmen. Tierrechtsaktivist*innen wollen die Ausbeutung von Tieren beenden. Dafür bündeln sie ihre Kräfte, vernetzten sich, gründen Bündnisse und Vereine,...

Gemeinsam gegen die Tierindustrie
Interviews · 13. März 2021
Indigene „Frontline Communities“ aus dem globalen Süden kämpfen bereits seit Jahrzehnten gegen die zerstörerischen Praktiken der Tierindustrie. Und auch hierzulande artikuliert sich ein breitgefächerter Widerstand, getragen von unterschiedlichen Akteur*innen, angefangen von Bürgerinitiativen gegen Mast- und Schlachtanlagen hin zu Aktionen zivilen Ungehorsams aus anarchistischen und anderen linken Milieus, seit einigen Jahren vereinzelt auch aus der Klimabewegung heraus.

Neue Studie legt staatliche Finanzierung der Tierhaltung offen
Artikel · 04. März 2021
Mehr als 13 Milliarden Euro an öffentlichen Geldern fließen jedes Jahr auf verschiedenen Wegen in Erzeugung, Verarbeitung und Vertrieb von Fleisch, Milch und Eiern. Das ergibt eine Studie, die am Donnerstag vom Bündnis „Gemeinsam gegen die Tierindustrie“ veröffentlicht wurde. Das Bündnis kritisiert die Subventionen und fordert den drastischen Abbau der Tierbestände und eine umfassende Transformation von Landwirtschaft und Ernährung.

LPT benennt sich um
News · 26. Februar 2021
2019 hatte das LPT mit Skandal-Aufnahmen international für Negativschlagzeilen gesorgt (s. Video unten). Nun gab das Versuchslabor bekannt, sich neu erfinden zu wollen. Unter anderem nennt sich das Unternehmen nun „Provivo Biosciences GmbH & Co. KG“. PETA mahnt, dass die Namensänderung nichts an der mit den Experimenten verbundenen Tierquälerei ändert und weiterhin zahlreiche Tiere im Zuge von oder nach Versuchen getötet werden. Anne Meinert, Fachreferentin für den Bereich...

Mehr anzeigen

Get in touch


Newsletter


Homepage durchsuchen




Homepage übersetzen