· 

UNDERDOG #29

Ausgabe #29, Herbst 2009
Ausgabe #29, Herbst 2009

UNDERDOG #29
Ausgabe #29, Herbst 2009

Inhalt: "Wer in einer harten Welt lebt, muss diese auch in einer harten Sprache beschreiben", meint Sänger Schotte von der Punkband BLUT&EISEN, benannt nach einem Bismarck-Zitat. Eine Band, die nach dem Verfallsdatum und nach dem Abschlussgig in Verden noch immer "hart zu sich selbst und gegenüber anderen" ist.
In die Zukunft der Tiefe rauscht KOMMANDO KAP HOORN aus Bremen. Wir sprachen mit Mastermind Uli Trüb über Punk in Bremen, den nervigen CHAOS-Z-Vergleich und die Gefühlswelt im Rausch der Zeit.
BÜRGER WÜRGER rezitiert über die drohende Punkerkrise.
Ballo ist sichtlich erregt und wütend über den Verlust der Selbstverwaltung des Juz Dampfmühle in Verden und erklärt die strukturelle Veränderungen, die die Auflösung der Selbstverwaltung durch die Ratsmehrheitsentscheidung mit sich gebracht hat und was dieser Entscheid für ihn persönlich bedeutet.
Im Bericht "Stolen generations" geht es um einen Völkermord und (k)einen Prozess der Aussöhnung.
Wir waren im Rahmen der lokalen Tierschutzarbeit unterwegs zur größten norddeutschen Wildtierauffangstation und liefern Fakten im Umgang mit Wildtieren.
CD: STAHLSCHWESTER, BLANK, FEUERWASSER, STURZFLUG, KARMACOPTER, NARCOLAPTIC, ZWEI TAGE:OHNE SCHNUPFTABAK, HANK'T DEN BASSMANN.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0