UNDERDOG #37

Ausgabe #37,  Winter 2011
Ausgabe #37, Winter 2011

UNDERDOG #37
Ausgabe #37,  Winter 2011
Schwerpunkt “Grauzone“
Inhalt:
“Wir finden Kritik legitim und wichtig, ist sie doch auch ein Steuerungselement über das eigene Handeln nachzudenken” stellt Tost von VOLXSTURM fest und debattiert zusammen mit Bandkollege Hinkel über die “Szenetoleranz.
Biographische Züge hat das ausführliche Interview mit Olaf (STAGE BOTTLES), der seinen Werdegang in die Skin-Kultur aufzeigt.
„Der Sachverhalt, dass Politik in der Oi! Szene für viele angeblich keine Rolle spielt(…)ist für mich(…) auch einer der Kernpunkte der Grauzonen Diskussion“ weiß Micha von FREIBOITER und äußert sich über die Inszenierung der Männerwelt und die konservative Wertevorstellungen in der Skin-Kultur.
Smily von PRODUZENTEN DER FROIDE schildert seine Erfahrungen mit der Grauzone.
Christoph von PAINWORDS war tief im Deutschrock-Sumpf verortet und schildert ebenfalls seine Erlebnisse über die angebliche unpolitische Szene.
Horst und Hagen sind die Veranstalter vom RESIST TO EXIST Festival und geben Auskunft über den Umgang mit Grauzonen-Bands.
Neben weiteren Artikeln zum Thema rundet der Soundtrack “100% Antifascist OI!” die Ausgabe ab.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0